COOKIES auf der DR. OETKER Website

Unsere Website platziert Cookies auf Ihren Geräten, damit die Website besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Die weitere Nutzung dieser Website (durch Anklicken, Navigieren oder Scrollen) oder Entfernung dieses Cookie Banners wird als Zustimmung zur Installation und Nutzung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Willi-Marilli-Kuchen

(73)
4 73 5
Jetzt bewerten! Vielen Dank für Ihre Bewertung!
    (Schmeckt mir nicht)
    (Geht so)
    (Okay)
    (Sehr gut)
    (Perfekt)

Blechkuchen mit Topfen-Belag und liebevoll verzierten Marillen-Bienchen

ca. 30 Stück

gelingt leicht 60 Minuten

Zutaten

Zutaten

für das Rezept Willi-Marilli-Kuchen

Sandmasse:

380 g glattes Mehl
1 Pck. Dr. Oetker Backpulver
170 g Zucker
3 Eier (Größe M)
125 g flüssige Butter
¼ l geschlagenes Schlagobers

Zum Beträufeln:

etwas Marillenlikör

Belag:

250 g Speisetopfen (10% Fett i. Tr.)
½ Röhrchen Dr. Oetker Aroma Zitrone
150 g gesiebter Staubzucker
500 g Joghurt
7 Stk. Dr. Oetker Blatt Gelatine
3 EL Marillenlikör
¼ l geschlagenes Schlagobers

Gelee:

1 Dose Marillenhälften (Abtropfgew. 460 g)
1 Pck. Dr. Oetker Tortengelee klar

Zum Verzieren:

1 Dose Marillenhälften (Abtropfgew. 460 g)
etwas flüssige Dr. Oetker Kuchen Glasur Kakao
einige Tropfen Rum
etwas erweichte weiße Schokolade
einige Mandelblättchen

Zubereitung

Zubereitung

1

Sandmasse:

Mehl mit Backpulver vermischen und in eine Rührschüssel sieben. Die übrigen Zutaten der Reihe nach dazugeben und mit dem Handmixer (Rührstäbe) glatt rühren.

2

Die Masse gleichmäßig auf ein befettetes, bemehltes Backblech (30 x 35 cm) streichen.

Das Blech in die Mitte des vorgeheizten Rohres schieben.

Ober-/Unterhitze: 180°C

Heißluft: 160°C

Backzeit: ca. 25 Min.

3

Das erkaltete Gebäck mit Likör leicht beträufeln.

4

Belag:

Topfen mit Aroma, Staubzucker und Jogurt verrühren. Die Gelatine nach Packungsanleitung vorbereiten, mit Likör erwärmen und in die Topfenmasse einrühren. Das Schlagobers mit dem Kochlöffel unterheben. Den Belag gleichmäßig auf das Gebäck streichen. Den Kuchen ca. 1 Std. kalt stellen.

5

Gelee:

Marillen mit Kompottsaft pürieren. Das Tortengelee dazugeben und nach Packungsanleitung zu einem Gelee kochen. Das Gelee löffelweise auf der Oberfläche verteilen und erstarren lassen. Den Kuchen ca. 1 Std. kalt stellen.

6

Zum Verzieren:

Die Marillen abtropfen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Glasur mit Rum zu dicklicher Konsistenz verrühren und in ein Spritztütchen geben. Die Marillen auf der Oberfläche beliebig verteilen und mit der Glasur Streifen und Kopf aufspritzen. Etwas weiße Schokolade als Augen und mit einem dünnen Spieß etwas Kakaoglasur als Pupillen auftupfen. Mandelblättchen als Flügel in die Marillen stecken.

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept Willi-Marilli-Kuchen

Pro Portion / Stück Pro 100 g / ml
Energie 1012kJ
242kcal
905kJ
216kcal
Fett 11g 10g
Kohlenhydrate 29g 26g
Eiweiß 4.8g 4.3g